Internationale Mathematik-Olympiade – Mathematik ohne Grenzen | Escola Alemã Corcovado - Deutsche Schule Rio de Janeiro

Nachricht

Internationale Mathematik-Olympiade – Mathematik ohne Grenzen

187 Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 bis 12 der Deutschen Schule Rio de Janeiro nahmen am 20. April an der „Internationalen Mathematik-Olympiade” teil. Dieser Wettbewerb erfordert sowohl komplexes mathematisches Denken, als auch Teamarbeit. Jede Klasse arbeitet jeweils an nur einer einzigen Prüfung, im Gegenteil zu den herkömmlichen Olympiaden, in welchen jeder Schüler seine eigene Prüfung zu bearbeiten hat.

Bei dieser Mathematik-Olympiade werden die Schüler und Schülerinnen dazu angeregt sich gemeinsam für die Lösung der Aufgaben zu engagieren, statt jeder für sich. Anders als bei anderen Mathematik-Wettbewerben, die an den Schulen oft durchgeführt werden, richtet sie sich nicht nur an mathematikbegabte Schüler, sondern an alle an der Teilnahme interessierten Schüler und Schülerinnen, ungeachtet ihrer mathematischen Fähigkeiten. Diese Art von Wettbewerb ermöglicht es, dass die besten Ergebnisse von jenen Teams erzielt werden, die am sinnvollsten und effektivsten die verschiedenen Kompetenzen der Mitglieder einzusetzen wissen.  

Angesichts dieser Dynamik, fördert diese Art von Wettbewerb die Kreativität der Schüler und Schülerinnen, und fordert gleichzeitig dass sie das alltägliche Miteinander rationalisieren und formalisieren. Hervorzuheben ist zudem, dass der Wettbewerb die Weiterentwicklung der persönlichen und sozialen Kompetenzen fördert, vor allem die Eigeninitiative, Selbstorganisation und Zusammenarbeit.

Die Internationale Mathematik-Olympiade – Mathematik ohne Grenzen ist die brasilianische Version der Mathématiques Sans Frontières, ein im Jahre 1990 in Frankreich gegründeter Wettbewerb, dessen Ziel es ist das Interesse der Schüler und Schülerinnen der verschiedenen Unterrichtsstufen für die Mathematik zu wecken. Die Olympiade ist der größte Wettbewerb weltweit, an welchem über 200 Tausend Schüler und Schülerinnen aus 29 Ländern in 10 verschiedenen Sprachen gegeneinander antreten.